Hallo Reisefreunde,

nach einer kleinen, kreativen Pause Ende August, geht es nun mit voller Kraft in den September.

Heute werfe ich mal wieder einen kleinen Blick in die Zukunft und meine Reisepläne für die nächste Zeit. Obwohl sich, zur Zeit, die meisten Ausflüge spontan ergeben und irgendwie in den Terminkalender gepresst werden müssen, versuche ich, so oft es geht, in die (manchmal gar nicht so weit gelegene) Ferne zu reisen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Was steht also an?

Da es mein Herzensclub Celtic Glasgow wieder in die Gruppenphase der Champions League geschafft hat, habe ich spontan einen Trip nach Glasgow gebucht. Start ist der 05.12. zum Spiel gegen Anderlecht. Ich werde wieder mit RyanAir fliegen, da ich im Juni ganz gute Erfahrungen mit dieser Airline gemacht habe und die Preise mal wieder unschlagbar waren (Hin und Zurück für knapp 28€ ab Berlin Schönefeld). Als Bed and Breakfast habe ich mir das Victorian House ausgesucht. Wir waren dort 2013 schon einmal zu Gast. Mittlerweile wurde das Gebäude renoviert und ich bin gespannt, wie es sich in den letzten 4 Jahren entwickelt hat. Die zentrale Lage und der relativ günstige Preis (60€/Nacht für ein Doppelzimmer mit Frühstück) waren die ausschlaggebenden Punkte. Am 06.12. geht es dann schon wieder zurück.
Der eigentliche Plan war ja, bei meinem nächsten Schottland Besuch wieder mal eine Runde wandern zu gehen. Muss ich dann wohl auf das übernächste Mal verschieben 😉

Irgendwann Ende Oktober ist ein Wochenendtrip nach Dresden geplant. Die Stadt an der Elbe habe ich vor langer Zeit das letzte Mal besucht, meinen Junggesellenabschied mal ausgenommen ;-).
Da wird es mal wieder Zeit, bewaffnet mit der Kamera, durch die Straßen zu ziehen.

Gern würde ich noch ein Wochenende im November oder Dezember auf Mallorca einschieben. Wann, wie und ob überhaupt steht noch in den Sternen und richtet sich auch ein wenig nach dem Terminkalender meiner besseren Hälfte 😀 Einen Urlaub in Spanien, wenn bei uns „Schmuddelwetter“ herrscht, habe ich bisher auch noch nicht gehabt. Außerdem würde ich gern einmal das „17. Bundesland“ erkunden.

Zu guter Letzt steht zwischen Januar und Februar eine Woche im Schwarzwald an. Genaues kann ich dazu leider auch noch nicht sagen, obwohl ich auf diesen Urlaub schon ziemlich gespannt bin, da es endlich mal wieder in eine relativ schneesichere Gegend geht und ich mich vielleicht, solange das Knie hält, mal wieder auf Ski stellen kann.

Ihr seht also, trotz voller Kalender versuche ich soviel es geht unterwegs zu sein. Ich lasse euch natürlich dann wieder, in Form neuer Artikel, an meinem Erlebten teilhaben. Wenn ihr Lust habt, folgt mir doch einfach auf Facebook und Instagram, dort gibt es dann auch immer mal „live“ Bilder aus den verschiedenen Regionen. Den Button dazu findest du weiter oben

Genießt noch die letzten Atemzüge des Sommers, bevor der Herbst langsam aber sicher das Zepter übernimmt.

Liebe Grüße

Teilen
Vorheriger ArtikelWandern in der Sächsichen Schweiz Teil II – Touristentreff auf der Bastei
Nächster ArtikelÖsterreich ist nicht ganz Dresden…
Tom
Schon früh bin ich durch meine Eltern auf das Reisen gekommen. Bis jetzt hat es mich meistens in den Norden Europas oder nach Großbritannien gezogen. Aber: Der Weg ist das Ziel. Somit bin ich immer für neue Länder aufgeschlossen und werde sehen, wohin der Weg führt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here